Über uns

Nancy Jägermann, Gestalttherapeutin Psychotherapeutin nach Heilpraktikergesetz i.A.

Nancy Jägermann

Gestalttherapeutin Psychotherapeutin nach Heilpraktikergesetz i.A.

 

Geboren: 1980
Verheiratet
Mutter von 3 Kindern

 

Wie bei vielen Menschen in meiner Umgebung habe auch ich etwas Zeit gebraucht meinen beruflichen Weg zu finden. Daher habe ich nach dem Abitur zunächst ein generalistisches Studium des öffentlichen Rechts absolviert. Während dieser Zeit heirateten auch mein Mann und ich. Nach der Staatsprüfung kam unsere erste Tochter zur Welt und nach weiteren 23 Monaten wurde auch unsere zweite Tochter geboren. Während dieser Zeit und insbesondere nach der zweiten Elternzeit habe ich zu Teilen in Telearbeit weiter bei meinem städtischen Arbeitgeber gearbeitet. Als ich im Rahmen dieser Tätigkeit ein Coaching in Anspruch nahm, wurde schnell klar, dass ich meine Kernkompetenzen in anderen Berufszweigen vermutete. Am Ende dieses Prozesses stand mein erster Kontakt mit der Gestalttherapie. Ich lernte das Gestaltinstitut Münster kennen und begann die auf Selbsterfahrung basierende Ausbildung von drei Jahren. Als wesentliche Prozesse - die in diese Ausbildung eingebettet waren - bleiben mir die „Heldenreise“ nach Paul Rebillot sowie die „Beziehungsklärung mit den Eltern“ in Erinnerung. Ich durfte die Gestalttherapie als hochwirksame und heilsame Therapieform kennenlernen. Nach einem Jahr begann ich parallel das Studium an der ALH zur Psychotherapeutin HP. Während der Ausbildung haben wir unser drittes Kind als Pflegekind in unserer Familie aufgenommen. Dieser Schritt ließ in mir den Gedanken an Gestalttherapie für Kinder wachsen. Gegen Ende meiner Ausbildungszeit begann mein Ehemann ebenfalls die Ausbildung zum Gestalttherapeuten. Heute arbeite ich mit viel Freude in eigener Praxis mit Erwachsenen und Kindern, mit Gruppen und Schulklassen. Ehrenamtlich bin ich darüber hinaus für die Psychologische Beratungsstelle des Diakoniewerks Wetter-Grundschöttel tätig. 

Karolin Herbertz, Diplom-Psychologin Gestalttherapeutin Gestalttherapeutin für Kinder und Jugendliche i.A.

Karolin Herbertz

Diplom-Psychologin Gestalttherapeutin Gestalttherapeutin für Kinder und Jugendliche i.A.

 

Geboren: 1972
Verheiratet
Mutter von 4 Kindern

 

Schon als Kind antwortete ich auf die Frage, was ich denn einmal machen möchte, wenn ich groß bin, dass ich gerne Menschen helfen möchte. Dieser Wunsch hat mich nicht los gelassen und so studierte ich in Bochum und Münster Psychologie. Während des Hauptstudiums erfüllte ich mir den Traum einer therapeutischen Zusatzausbildung und begann eine 4-jährige Ausbildung zur klinischen Gestalttherapeutin am Institut für Integrative Gestalttherapie Würzburg (IGW). Hochschwanger mit unserer ersten Tochter habe ich dann endlich die letzte Diplomprüfung bestanden und durfte mich in den kommenden Jahren unserer immer größer werdenden Familie widmen. Berufliche Erfahrungen habe ich seither in eigener Praxis mit Erwachsenen, Kindern, Jugendlichen, Ehepaaren, Familien und Schulklassen gemacht. Darüber hinaus war ich über kürzere oder längere Zeiten in verschiedenen Beratungstellen tätig (städtische Erziehungsberatungsstelle, Beratungsstelle der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Wetter-Grundschöttel, interdisziplinäre Frühförderstellen).

In den Jahren 2014/2015 durfte ich eine Weiterbildung in Familien- und Systemaufstellungen auf biblischer Basis bei Rolf und Dorothea Gersdorf von Leben im Kontext e.V. in Dortmund machen.

Fort- und Weiterbildungen, die thematisch zu meiner Arbeit passen oder/und mich persönlich weiterbringen, versuche ich jedes Jahr zu machen (Achtsamkeitstraining, Heldenreise, Gestalttherapie mit Kindern, Achtsamkeit in der Gestalttherapie, Frauenpfadeseminar,...).

2018 habe ich mich entschieden, die Arbeit mit Kindern zu professionalisieren und so mache ich seither eine Aufbauausbildung zur Gestalttherapeutin für Kinder und Jugendliche am Symbolon-Institut für Gestalttherapie in Nürnberg. Ich möchte Kindern einen Raum ermöglichen, in dem sie über kreative Medien und projektive Verfahren, einen Weg zur gesunden und reifen Individualisierung finden, ihre Selbstheilungskräfte aktivieren und abgelehnte oder noch nicht entwickelte Anteile integrieren können.

Zur Zeit bin ich in der Beratungsstelle des Diakoniewerkes Betreutes Leben e.V. in Wetter-Grundschöttel tätig und begleite Kinder, Erwachsene, Familien und Paare in eigener Praxis.

Die Gestalttherapie prägt mein Leben und meine Haltung als Therapeutin seit ich 23 Jahre alt bin. Besonders begeistert mich an der Gestalttherapie, dass Veränderung dadurch geschieht, indem jemand wird, was er ist. In dieser Aussage steckt so viel Würdigung und Annahme des Augenblicks, dessen, was ist und wer wir sind. Die Orientierung am Ist-Zustand und dem darin enthaltenen Potential, der behutsame Weg durch das Symptom, ermöglicht einen Raum, in dem Veränderung wie von selbst geschieht. Diesen Schatz in der therapeutischen Begegnung gemeinsam zu heben, ist eine der schönsten Dinge, die ich kenne.