Gestalttherapie

Die Gestalttherapie ist eine lebendige, erfahrungsorientierte Möglichkeit alte Wunden zu heilen, unbefriedigende Muster abzulegen und Wachstum zu unterstützen. Dabei gehen wir davon aus, dass der Mensch eine innere Motivation zur geistig-seelischen Heilung und zum Wachstum in sich trägt.
Dazu ist die Gegenwart der einzige Zeitpunkt. Nur im Jetzt hat der Mensch Einfluss auf sein Leben. Verharrt der Mensch in der Vergangenheit, z.B. »Wenn mir das als Kind nicht widerfahren wäre, dann würde es mir jetzt nicht so schlecht gehen« vermeidet er in der Gegenwart handlungsfähig zu sein.
Das Instrument, Erlebtes in einen Gegenwartsbezug zu setzen, ist die Wahrnehmung der Gefühle im JETZT.

Symptome

Sie gelten als Äußerungen, als Sprache dessen, was verborgen, unerledigt, zugeschüttet ist. Diese Sprache kann man lernen, anstatt sie ‚wegzumachen’. Oft liefern Symptome wichtige Informationen für ihren Träger und verschwinden, wenn sie verstanden wurden. Psychische Verarbeitungsweisen und Symptome, unter denen KlientInnen leiden, werden als ein Ergebnis schöpferischer und überlebensnotwendiger Anpassungsleistungen des Organismus in der Vergangenheit wahrgenommen.  Sie haben einmal Sinn gemacht, sind jetzt aber hinderlich geworden. Das Symptom ist also nicht schlecht, sondern ein gut funktionierender Schutz, dessen Nutzen sich jetzt ins Gegenteil umgekehrt hat.

Die Rolle der Therapeutin

Diese begleitet als Gegenüber auf Augenhöhe und in würdigender Haltung den Klienten /die Klientin auf seinem / ihrem persönlichen Heilungs- und Wachstumsweg. Denn so wie der Konflikt im Innern des Menschen liegt, ist auch die Lösung dort zu finden. Die Therapeutin kann es nicht besser als ihr Klient wissen, daher enthält sie sich jeglicher Deutung und Lösungsidee.

Kontakt

Die meisten psychischen Leiden sind im Kontakt mit anderen Menschen entstanden und können auch nur im Kontakt wieder heilen. In der gegenwärtigen Beziehung zwischen KlientIn und Therapeutin können unerledigte, alte Konfliktsituationen wieder neu erlebbar und mit Hilfe von kreativen Experimenten zu einem Abschluss gebracht werden.
Im Hier und Jetzt der therapeutischen Situation, im Kontakt mit der Therapeutin, kann der Klient / die Klientin eine neue Erfahrung machen und  zu einer persönlich passenden Lebensweise finden.

Für wen?

Gestalttherapie ist bereichernd für Einzelklienten, Paare, Familien und Gruppen.

Angesprochen fühlen dürfen sich dabei Menschen jeden Alters,

  • die in ihrer Lebensfreude eingeschränkt sind,
  • sich in schwierigen und belastenden Lebenssituationen befinden,
  • in wichtigen Veränderungsprozessen Begleitung suchen,
  • ihre Lebensgeschichte kennenlernen möchten
  • oder unter seelischen Erkrankungen leiden.